· 

Ein berührender Dorfspaziergang

Zur weiteren Verbreitung veröffentlichen wir von Zeit zu Zeit die Newsletter des engagierten Naturführers und Waldpädagogen Michael Zobel - so wie diese Ausgabe vom 16. Februar 2021.

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, Pressevertreter*innen, Mitmenschen...
 
zuerst ein langer Link, aber um so lohnender, danke Joachim Röhrig:
https://www.ksta.de/region/rhein-erft/-schallende-ohrfeige-fuer-armin-laschet--aachener-bischof-unterstuetzt-kohlegegner-38065992?originalReferrer=https://t.co/GBfvc7pgQ5?amp=1
 
82 Monate Wald- und Dorfspaziergänge, mehr als 65000 Teilnehmer*innen bisher, 348 Menschen vorgestern, eine beeindruckende Performance der Red Rebels Rheinland, berührende Redebeiträge von Betroffenen, ein weiterer bewegender Gottesdienst an der Kante in Lützerath, sensationelle Worte des Aachener Bischofs zum Thema Braunkohle und Tagebau, eine schallende Ohrfeige für den C-Vorsitzenden Armin Laschet, NRWE und die Landesregierung...
 
Was braucht es eigentlich noch, um die Aachener Zeitungen (und den WDR) hinter dem warmen Ofen hervorzulocken? Medien, die laut eigener Aussage überparteilich und unabhängig sind. Die Dörfer können gerettet werden, Presseteams von arte und vom Standard aus Wien kommen zum Dorfspaziergang, die Stimmung in den Dörfern wird immer optimistischer, und der Aachener Zeitungsverlag schickt noch nicht einmal einen Reporter, keine Zeile in den Terminankündigungen, kein Bericht nachher...   ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
 
Jetzt zum Positiven:
 
Zuerst fantastische Bilder der Performance beim Dorfspaziergang, Danke an die Red Rebels, Danke an „Lichtblicke und Schattenseiten“ https://de-de.facebook.com/LichtblickeSchattenseiten/photos/pcb.3842749779117690/3842718035787531/?type=3&theater
 
„Ein Erhalt der Dörfer ist möglich und eine konsequentere Reduktion der Tagebaue und der CO2-Emissionen sind zum Klimaschutz dringend nötig“
 
Nochmal, dieses Zitat ist nicht von uns steht in der Presseerklärung des Bistums Aachen der katholischen Kirche, in der die Aufschiebung der voreiligen Entwidmung der Keyenberger Kirche begründet wird. Klare Worte vom Priesterrat und von Bischof Helmut Dieser. https://www.bistum-aachen.de/aktuell/nachrichten/nachricht/Entscheidung-zur-Entwidmung-der-Keyenberger-Kirche-vertagt/
 
Wie lange will Armin Laschet noch dazu schweigen? Eine bessere Vorlage für die Rettung der Dörfer wird er nicht mehr bekommen.
 
Alle Dörfer bleiben - im Rheinischen Revier, in der Lausitz und weltweit!
 
Das bedeutet für uns: Wir werden nicht aufgeben, wir machen weiter. Der Kohleausstieg bleibt Handarbeit.
 
Sonntag, 14. März, 83 Monate Wald- und Dorfspaziergänge - diesmal wieder am und im Hambacher Wald
 
Selbstverständlich unter Einhaltung aller aktuell geltenden Regeln und Auflagen, das bedeutet aber nicht, dass wir uns zurück ziehen, dass wir still werden, dass wir nicht mehr zu sehen sind. Ganz im Gegenteil. Treff- und Startpunkt wird noch bekannt gegeben, es brennt an allen Ecken, der Wald wird ausgetrocknet, die Zerstörungsorgie in Morschenich und Manheim geht immer weiter.

Zur besseren Planung bitte anmelden unter info@zobel-natur.de

Und bitte schon mal die nächsten Spaziergänge in den Kalender eintragen, natürlich unter Vorbehalt: 11. April Dörfer, 9. Mai/Muttertag - das Jubiläum - 7 Jahre Waldspaziergang Hambacher Wald

Weitere aktuelle Informationen, Fotos, Videos und mehr auf
https://youtube.com/c/DerPilger1982
https://twitter.com/AlleDoerfer
https://twitter.com/mawaluetzerath
https://twitter.com/unserallerwald
https://verheizte-heimat.de/
https://twitter.com/Kirche_an_Kante
 
Wir halten Sie/Euch auf dem Laufenden, unter anderem auf www.naturfuehrung.com
bis bald, im Wald, in den Dörfern, auf den Straßen oder vor den Baggern,
 
Eva Töller, Michael Zobel, Alle Dörfer bleiben und viele Unterstützer*innen