· 

Tihange und Doel – Strahlende Zukunft oder die Verantwortungslosigkeit geht weiter

Ein dringender Appell unserer Aachener KollegInnen:

 

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,
wie Sie wissen und auch den Medien (Aachener Zeitungen zuletzt am 11.6.) entnommen haben, ist Belgien aufgrund des EuGH-Urteils vom Juli 2019 gezwungen, nachträglich eine grenzüberschreitende UVP (nach Espoo-Standards) durchzuführen, an der sich alle betroffenen Bürger*innen in 1000 (!) Kilometern Umkreis beteiligen können.
 
Der NABU Aachen hat dazu mit einigen Initiativen zusammengearbeitet, wie schon zum AKW Tihange und zum Ausbau des Flughafen Lüttich. Die Stellungnahme der IPPNW- Regionalgruppe Aachen ist leider erst Freitag abend fertig geworden.
 
Nach Rücksprache mit den Autoren habe ich sie vollständig in die Stellungnahme des NABU Aachen übernommen (Kap. V), die aber entsprechend des EuGH-Urteils auch noch andere Aspekte und Forderungen enthält. Insbesondere für das uns viel näher liegende AKW Tihange (Reaktor 1 ebenfalls ohne UVP von 2015 auf 2025 verlängert) sowie die gefährliche Mischung mit dem Ausbau des Flughafen Lüttich (25 km von Tihange, wo weder das AKW noch das geplante Atommüll-Zwischenlager völlig unzureichend gegen Flugzeugabstürze geschützt sind).
 
Gerne für Sie als Anregung für Ihre persönlichen Stellungnahmen. Anbei eine Version ohne Unterschrift, sowie Muster einer persönlichen Eingabe (von der IPPNW-Regionalgruppe Aachen zur Verfügung gestellt).
 
Sie können die Stellungnahme per Kontaktformular (link) bis zum 15. Juni, oder per Brief bis zum 1. Juli einreichen. Stellung nehmen können, wie gesagt, gemäß Espoo-Konvention alle Bürger*innen im 1000-KM-Umkreis (!) um das AKW Doel:


https://publieksbevraging.typeform.com/to/RF0lWqFL


 Zudem empfiehlt es sich, Kopien an die zuständigen deutschen Ministerien (BMU und Länder NRW und RP) zu senden.


NB: Unsere Stellungnahme, wie auch die Musterstellungnahme, sind seit gestern auch auf der NABU-Homepage abrufbar (wie zuletzt die NABU-Stellungnahme zum Flughafen Lüttich vom 12. März): https://www.nabu-aachen.de/stellungnahmen-zur-laufzeitverlaengerung-der-atomreaktoren-doel-1-und-2-bitte-beteiligen-sie-sich/
 
Beste Grüße
Claus Mayr


NABU-Stadtverband Aachen e.V. (NABU Aachen e.V.)
Geschäftsstelle: Pia Marina Falter, Preusweg 128 a, D-52074 Aachen
E-Mail: info@NABU-Aachen.de
Tel.: +49 (0) 241/87 08 91
www.NABU-Aachen.de

 

Foto: KKW Doel, Frederic Paulussen (fredography.be)


Download
Pressemeldung zur gemeinsamen Stellungnahme
... der IPPNW-Regionalgruppe Aachen, NABU-Stadtverband Aachen e.V., TDRM (Aachen), Initiative 3 Rosen e.V. (Aachen) und Greenpeace Aachen
Gemeinsame_PM_Doel_Tihange_2021-06-17.pd
Adobe Acrobat Dokument 96.4 KB