Naturschutzgebiet Knippertzbachtal

Das Naturschutzgebiet (seit 1996) Knippertzbachtal hat eine Fläche von 94 ha.

Als Europäisches Vogelschutzgebiet (FFH Gebiet) ist es das einzige in Mönchengladbach. Es ist ein regional bedeutendes Seitental, zusammen mit dem Hellbach und Mühlenbach, das in die Schwalm mündet. Die Lage ist im äußeren Westen vom Stadtgebiet Mönchengladbach mit seinen charakteristischen Erlenbruchwäldern. Der Wassereinzugsbereich geht von der Linie Viehstraße über Genhülsen, Günhoven und Grotherath über den Voosener Bach zum Knippertzbach. Nördlich dieser Wasserscheide erfolgt die Entwässerung über den Rheydter Bach. Die Länge des Knippertzbach beträgt 6,7 km. Durch Oberflächenwasser und NICHT durch Grundwasser wird der Bach gespeist.

Am Eichhof stand bis 1920 die einzige Knippertzmühle. Die erste Mühle an diesem Standort wurde schon 1220 errichtet. Seit Anfang des 19 Jhd. trugen Bach, Mühle und Müller den gleichen Namen.

Fotos: R. Fikert und P. Wihan

 

 

Infoblatt_Knippertzbachtal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Machen Sie uns stark

Spenden

Naturschutzjugend