Protokoll der Jahreshauptversammlung 2018

NABU – Stadtverband Mönchengladbach e. V.     Jahreshauptversammlung

 

Protokoll  der  Mitgliederversammlung  vom  15.03.2018

 

Ort:                               Wasserwerk Helenabrunn, Kaldenkirchener Straße 250, MG

 

Zeit:                              19.02   20.59  Uhr

 

anwesend:                    25 Mitglieder,  2 Gäste

 

Unterschriftenliste:    siehe Anlage zum Protokoll

 

Tagesordnung:             siehe Einladung im „Steinbrecher“ (2018) 

 

1. Begrüßung

 

Der Vorsitzende, Kurt Sasserath, begrüßt die Anwesenden, u. a. den Geschäftsführer des Landesverbandes Bernhard Kamp und bittet um eine Gedenkminute für das tödlich verunglückte NABU-Mitglied Hans-Jürgen Hofmann.

 

2. Bericht des Vorstands

 

Kurt Sasserath, berichtet über die unterschiedlichen Ereignisse den NABU-MG betreffend während der vergangenen zwölf Monate und über NABU-MG-Aktivitäten der verschiedenen Mitglieder im Jahr 2017 und 2018. Dabei wurden auch laufende und zukünftig geplante Aktivitäten erläutert.

 

3. Satzungsänderungen

 

Der Vorsitzende verweist auf die notwendige Änderung bei der Zahl der Vorstandsmitglieder. In Zukunft soll die Formulierung lauten:  „Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 50 % der Vorstandsmitglieder anwesend sind.“  Nach Fragen und Erläuterungen dazu bittet Kurt Sasserath um Abstimmung, die einstimmig erfolgte.

 

4. Kassenbericht 2017

 

Der Kassenbericht, erstellt von Peter Wihan (heute Abend abwesend), und der Haushalt 2017 wird durch Projektion dargestellt und damit offengelegt. Die Einnahmen überstiegen die Ausgaben. 

 

5. Aussprache zu den TOP 3 und 4

 

Es gibt keine Fragen oder Bemerkungen zu TOP 3.

 

Es gibt keine Einwände zu TOP 4. Allerdings erläutert der 2. Vorsitzende, Ralf Fikert Gründe und Details für einige Anschaffungen, sowie eine Frage zum Vertragsnaturschutz.

 

6. Bericht der Kassenprüfer

 

Andrea Grote-Schultz und Ursula Goette haben die Kassenprüfung am 01.03.2018 durchgeführt; sie bestätigen die sorgfältige Buchführung und die ordnungsgemäße Führung der Kasse.

 

7. Entlastung des Vorstandes

 

Ursula Goette beantragt daraufhin die Entlastung des Vorstandes.

 

Die Mitgliederversammlung entlastet den Vorstand bei 4 Enthaltungen.

 

8. Wahlen zum Vorstand  (2. Vorsitzender)

 

Es kandidiert nur der bisherige 2. Vorsitzende, Ralf Fikert. Er wird bei einer Enthaltung ohne Gegenstimme gewählt und nimmt die Wahl an.

 

9. Neuwahl der Kassenprüfer

 

Ursula Goette kann nach zwei Jahren nicht mehr kandidieren, so dass für sie ein(e) neue(r) Kassenprüfer(in) gewählt werden muss. Es kandidieren nun Andrea Grote-Schultz für ein weiteres Jahr, sowie Iris Lau. Beide werden bei einer Enthaltung ohne Gegenstimme gewählt, und beide nehmen die Wahl an.

 

10. Wahl der Delegierten zur Landesvertreterversammlung

 

Als Delegierte zu der Versammlung  (am 08.07.2018 in Bad Sassendorf)  kandidieren Peter Wihan, Caroline Dormans und Jürgen Braun. Alle drei werden einstimmig ohne Enthaltung gewählt und nehmen die Wahl an.

 

11. Berichte über die NABU-Aktivitäten  

 

Ÿ   Ralf Fikert berichtet über die zehn Biotoppflege-Einsätze im vergangenen Jahr – im einzelnen: Bistheide, CeWe-Betriebsgelände, Gerkerather Wald und NABU-Garten. Im Durchschnitt haben jeweils 13 Helfer mitgearbeitet, denen Ralf Fikert seinen Dank ausspricht.

 

Ÿ   Liselotte Uhlig und Iris Lau berichten über die drei Kindergruppen: „Die Bunten Naturfreunde“ mit zwei Leitern arbeiten am Bunten Garten;   „Die Waldfreunde“ (Leiterin Liselotte Uhlig);   „Die NIERS-Kids Mönchengladbach“ (Leiterin Iris Lau) mit 14 Kindern in Wickrathberg; Iris Lau schildert, welche Gelder sie für ihre Jugendgruppe eingeworben hat und wie das Geld verwendet wird: Sie führt die „Entdeckerwesten“ vor und erläutert Details der Sitzgruppe, die im NABU-Garten installiert wird.

 

Ÿ   Karlheinz Büchner berichtet über die Beiratssitzungen der UNB in 2017 (Themen: Eingriffe in den Naturraum) und seine Stellungnahmen im Rahmen der Verbandsbeteiligungen (sechs in 2017).

 

Ÿ   Ruth Seidel berichtet über die Amphibien-Wanderung an der Herzparkklinik in MG-Hardt: In dieser Saison sind trotz der Frostperioden bereits über 700 Kröten, 80 Frösche und 150 Molche über die Straße getragen worden.

 

Ÿ   Anhand von Fotos schildert Christoph Goette eine Ortsbesichtigung an der Autobahnbrücke zwischen Winkeln und Venn, die von Förster Stops initiiert worden ist: Dieser demonstrierte einigen NABU-, BUND- und Grünen-Mitgliedern, wie er dort Sträucher und Bäume hat schneiden lassen und dabei trotzdem Rücksicht auf die Natur und ökologische Gesichtspunkte genommen hat. Die Aktion schien eine Reaktion zu sein auf die intensive Kritik von Mönchengladbacher Bürgern an den „Radikalschnitten“ im Stadtgebiet. 

 

Ÿ   Kurt Sasserath berichtet von dem Plan von Bürgern der Stadt MG, eine Bürgerinitiative gegen die Handlungsweise der mags (Schnitte, Abholzungen wegen Sichtachsen) zu bilden. In der Mitgliederversammlung wurden Vorschläge und Anregungen besprochen, Einfluss auszuüben durch zahlreiche individuelle Leserbriefe sowie E-Mails auf der mags-Netzseite.

 

12. Ehrungen

 

Illustriert durch Fotos, berichtet Christoph Goette über die Auszeichnung von Ruth Seidel mit der Ehrennadel der Stadt MG durch den OB im Rathaus. Diese Ehrung (zusammen mit drei weiteren ehrenamtlich tätigen Bürgern der Stadt) erhielt sie am 07.03.2018 für ihr jahrzehntelanges Engagement für die Vogelwelt und ihren Einsatz für diverse Aspekte des Naturschutzes sowie ihren langjährigen Vorsitz im NABU-MG.

 

13. Verschiedenes

 Ÿ

   Auf eine entsprechende Frage wurde versichert, dass die Nistkästen im Hoppbruch in dieser Saison gereinigt worden sind.

 

Ÿ   Rainer Brenner fragt nach dem Start der Renaturierungsarbeiten im Bresgespark. Kurt Sasserath vermutet, dass diese wohl nicht jetzt zu Beginn der Brutsaison anfangen. Die Nistkästen sollten aber im Herbst abgehängt werden. Es werden weitere Informationen zu den geplanten Arbeiten gegeben. In diesem Renaturierungsbereich stehen keine Buchen, sondern fast nur Pappeln, die größtenteils gefällt werden sollen.

 

Ÿ   Es wird noch einmal die fehlende Nachhaltigkeit bei den Gehölzschnitten beklagt.

 

------------------------------------                                                             -------------------------------------

 

Christoph  Goette                                                                                                                 Kurt  Sasserath

 

Schriftführer                                                                                                                        1. Vorsitzender / Versammlungsleiter