Termine und Veranstaltungen


Waldspaziergang: Führung durch den Hambacher Wald

Der Hambacher Wald LEBT!

Es wird fälschlich behauptet durch Leute, die meistens noch nie da gewesen sind, dass der Hambacher Wald hinüber wäre oder, dass weil da Leute in Bäume wohnen, die Wildtiere geflüchtet wären. Ich konnte aber während einer kleinen Wanderung 3 Spechtarten (Grünspecht, Großbuntspecht und Mittelspecht (!)), Kleiber, Bäumläufer sowie auch Wild wie Kaninchen, Hase, Reh usw. beobachten. Weiter sah ich viele Singvögel. Unten Eindrücke vom Hambacher Wald in Oktober 2019: Flechten & Moose, Pilze wie der Parasolpilz, Wildkräuter u.a. Kamille und viel mehr.

 

Caroline Dormans, Beisitzerin NABU Mönchengladbach

Der Hambacher Forst ist der einzige Stieleichen-Hainbuchen-Maiglöckchen Mischwald, den es gibt in der Bundesrepublik Deutschland. Er ist entstanden kurz nach der Eiszeit und ist 12,000 Jahr alt.
Auch jetzt gibt der Rest des Waldes einen Eindruck, wie schön der intakte Wald mal gewesen sein muss. Es regnet endlich wieder:
Gerade ´Hambi´ braucht viel Regenwasser, weil Braunkohletagebau Garzweiler

Grundwasser wegpumpt.

Foto: Herr Zobel und Partnerin

 

Pflanzen, Bäume und Tiere im Kampf um das Überleben. Viele (Natur-)Organisationen möchten den letzten Rest des Hambacher Waldes erhalten. Helfen Sie mit?

 

 

HAMBACHER WALD 2020

 

Benötigt: Gute Wanderschuhe

 

info@zobel-natur.de
0049 (0)171 850 83 21

 

Wir [haben] das Konzept ein wenig [geändert] und werden viel mehr die Dörfer rund um die Tagebaue in den Fokus nehmen. Denn dort schafft RWE mit Unterstützung der Landesregierung unumkehrbare Fakten gegen jede Vernunft.
Michael Zobel in Keyenberg, Stadt Erkelenz, Kreis Heinsberg

 

Wir machen weiter, seit inzwischen 69 Monaten führen wir Menschen jeden Alters und jeder Herkunft durch den Wald und die Dörfer, mehr als 57000 Teilnehmer*innen bisher, es werden immer mehr...
Viele Einwohner wollen ihre Heimat nicht verlassen, wir werden sie nach Kräften unterstützen - Dörfer und Wald müssen bleiben.


Termine:

  • Sonntag, 12. Januar, 11:30 Uhr

Dorfspaziergang in Keyenberg und Kuckum(Tagebau Garzweiler). Treffpunkt: Grünfläche hinter der Keyenberger Kirche

 https://www.alle-doerfer-bleiben.de/aktionen/


  • Sonntag, 9. Februar, 11:30 Uhr, Wald statt Kohle, 70 Monate Sonntagsspaziergang im und am Hambacher Wald. Treffpunkt 11.30 Uhr/12 Uhr Beginn.

Einfahrt zum Kieswerk Collas an der Landstraße zwischen Kerpen-Buir und Morschenich, gegenüber der Mahnwache. Parkplätze vorhanden. ÖPNV S-Bahn-Station Buir, 20 Minuten zu Fuß. Bei Bedarf schicken wir Shuttles.

 

Auskunft über Termine:

Waldpädagoge Michael Zobel: hambach@zobel-natur.de


Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde im NABU,
 
am 18. Januar 2020 findet nun zum zehnten Mal die „Wir haben es satt!“ Demo am Rande der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. Das Thema dieses Mal: "Agrarwende anpacken, Klima schützen!". Da nun bald die heiße Phase der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik ansteht, bedarf es weiterhin großen öffentlichen Druck auf die Entscheider. Daher wollen wir Euch ganz herzlich wieder nach Berlin einladen um gemeinsam für eine andere Agrarpolitik auf die Straße zu gehen. Je mehr wir gerade als "blauer NABU- Block" sichtbar sind, desto stärker das Signal an die Bundesregierung – denn sie entscheidet in den EU-Verhandlungen mit darüber ob Insekten und Vögel im ländlichen Raum noch eine Chance haben im nächsten Jahrzehnt.
Nachdem die letzten Jahre der NABU Herford z.B. per Bus mit einer größeren Gruppe nach Berlin gereist ist, hat die NAJU NRW dieses Mal einen Bus und Übernachtungsmöglichkeiten organisiert. Daher laden wir euch alle sehr herzlich ein gemeinsam mit anderen NABUs und NAJUs am Freitag mit dem Bus zu starten.
Der Bus wird voraussichtlich um 14 Uhr von Köln über das Ruhrgebiet und weitere Städte nach Berlin fahren (abhängig von uns). Ankunft wird dann Freitagabend sein, für die Übernachtung sind Hostelzimmer reserviert und Samstagnachmittag geht's dann wieder zurück nach NRW. Die gesamte Reise inkl. Frühstück und Lunchpaketen kostet 29 € oder 25 € für NABU- und NAJU-Mitglieder.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden.
Meldet euch also schnell hier an und bringt weitere Aktive und neue Interessierte mit!

Neben unserem Bus übernimmt auch in diesem Jahr der NABU Bundesverband wieder Kosten für An- und Abreisen. Busse und Bustickets werden zu 100%, Bahntickets zu 75% übernommen. Meldet Euch für die Übernahme der Reisekosten einfach bei Sebastian.Strumann@nabu.de und wenn ihr selber einen Bus organisieren möchtet bei Sebastian und bei lukas.stemper@naju-nrw.de.
Die WHES-Organisatoren bieten auch eine Mitfahrzentrale an unter:

 Bringt noch viele weitere Personen mit. Leitet diese Mail also auch gerne an alle Interessierten weiter!

Vor Ort gibt es am Freitag Abend vor der Demo ein nettes Get-together in der Bundesgeschäftsstelle mit Infos rund um die Landwirtschaftspolitik sowie am Samstagmorgen ein Lunchpaket und heiße Getränke für den Demotag.
Wir freuen uns über zahlreiches Kommen.

 

Viele Grüße

 

Ilona Steffen
Referentin für Natur und Umwelt
NABU NRW
Völklinger Straße 7-9
40219 Düsseldorf
Telefon +49 (0) 211 15 92 51-21

Mein Name ist Meike Koppmann.

Ich bin gebürtig aus Mönchengladbach und gebe in meiner Region am Niederrhein diverse Wildkräuter Kurse. Im Oktober 2018 habe ich als Wildkräuterpädagogin erfolgreich mein Studium mit einem anerkannten Zertifikat der Gundermannschule abgeschlossen. Im Alter von 7 Jahren hat mir mein Vater das sammeln von Wildkräutern beigebracht.

Jahre später wollte ich dies auch meiner Tochter ans Herz legen und nahm mit ihr an einer Wildkräuter Führung teil. Hier erfuhr ich von einem Studium in der Nähe und meine Bestimmung nahm ihren Anfang. Ich ernähre mich weitestgehend aus der Natur. Gesunde, regional biologische pflanzliche Ernährung, ist das Thema, das mich besonders interessiert. Die „Delikatessen am Wegesrand“, direkt vor unserer Haustüre, gehören für mich unbedingt dazu. Wildkräuter gehören zurück in unseren Alltag, in unsere Küchen und nicht mehr bekämpft oder gemieden. Komme mit mir auf eine Reise der Sinne – sie wird dein Leben bereichern.

 

Weitere Informationen bzw. Anmeldungen siehe Webseite.