NABU MÖNCHENGLADBACH

 

Willkommen beim NABU Mönchengladbach

Für Mensch und Natur

 

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an regenerativen Ressourcen verfügt.  Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

 


Aktionstag

 

am Samstag, 22.06.2019

 

- Kundgebung:

 

13:00 in Keyenberg
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mitfahrgelegenheiten: per Rad direkt nach Keyenberg

Radtour - Hin- und Rückfahrt insgesamt 35 km

11:00 Abfahrt Sonnenhausplatz

11:30 Harmonieplatz

11:50 Odenkirchen (Brücke Zur Burgmühle)

12:10 Wickrath Schloss (Brücke nahe dem Kreisverkehr Hochstadenstr./Trompeterallee)

12:40 Wanlo Markt (Bushaltestelle)

13:00 Keyenberg

Kontakt: Martin Hahnen, BAUM

Tel.: 015756118728


Freitag für die Zukunft oder Fridays for Future

Die Jugend ist uneigennützig im Denken und Fühlen und denkt und fühlt deshalb die Wahrheit am tiefsten.

Heinrich Heine

 

Man muß jung sein, um große Dinge zu tun.

Goethe im Gespräch mit Eckermann, März 1828

 

“Unser Haus brennt… Ich will nicht, dass ihr Hoffnung habt. Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich will, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre. Und dann will ich, dass ihr handelt.”

Greta Thunberg, Mai 2019

 

Mit süffisantem Lächeln versuchte Ministerpräsident Laschet die folgende Beschwichtigung:

 „Wir müssen besser darin werden, den jungen Menschen zu erklären, warum das mit dem Klimaschutz nicht so schnell geht.“

Nicht nur jungen Menschen drängt sich die Frage auf, warum die so Redenden Jahrzehnte verstreichen ließen, ohne Ihre Verantwortung in die  handelnde Tat umzusetzen.

Die Politik hätte nach dem Erscheinen des ersten Berichts des Club of Rome (1972) den ökologischen Umbau der Wirtschaft auf den Weg bringen müssen. So mancher Wald würde heute noch wachsen und viele Menschen hätten in ihren traditionellen Berufen weiterhin ihr Auskommen gefunden. Geschehen ist nichts, nur leere Worte folgten.

 

Fridays for Future hat recht: die Politik muss schneller und besser werden.

Am Freitag, den 21.06, findet der erste internationale, zentrale Streik von Fridays for Future in Aachen statt. Aus insgesamt 16 Ländern kommen Schüler*innen, Studierende, Eltern, Wissenschaftler*innen, Lehrer*innen, Künstler*innen und alle Anderen in die Kaiserstadt, um für eine gerechte und verantwortungsbewusste Klimapolitik zu demonstrieren.

Weitere Termine:

Ort: Adenauerplatz, Hochneukirch (Stadtplanlink)
Zeit: Samstag, 22. Juni, 11 Uhr

 

 



Europa wählt mehr Umwelt- und Artenschutz Eine erste Analyse der Europawahl-Ergebnisse


Die Ergebnisse besonders in Deutschland zeigen, dass Arten- und Umweltschutz die Menschen sehr bewegt. Daran kommt keine Partei mehr vorbei. Das ist auch höchste Zeit, denn Insektenschwund, Klimakrise und Plastik- und Verpackungsflut dulden keinen Aufschub.


Beim Insektensommer zählen wir, was zählt

Beobachten und notieren Sie eine Stunde lang Sechsbeiner

Erforschen Sie das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung und werden Sie so Teil unserer bundesweiten Meldeaktion für Insekten. In diesem Jahr findet der Insektensommer vom 31. Mai bis 9. Juni und vom 2. bis 11. August statt.


Europa - Was tut Europa für die Natur und die Zukunft des Menschen?

    

Was tut Europa für die Umwelt? Die Frühjahrsausgabe des NABU-Mitgliedermagazins

Am 26. Mai steht bei der Europawahl viel auf dem Spiel. Grund genug für uns, dem Thema Europa gleich ein ganzes Heft zu widmen. Wir schauen, wie die Europäer mit der Umwelt umgehen, bieten Einblicke in die Funktionsweise der EU-Politik und stellen Menschen vor, die sich in Europa für die Natur einsetzen.

 

Foto: Mathias Schäf/Picture

 

-Neue Agrarpolitik jetzt! -



Der Wandel hin zu einer naturverträglichen Landwirtschaft ist überfällig. Mit unserer Kampagne kämpfen wir für eine zukunftsfähige Agrarreform. Schreiben Sie jetzt Ihrem EU-Abgeordneten, dass Sie die Agrarwende einfordern!


Neugierig geworden?

 

Siehe Nachrichten vom NABU.


Der Vogel des Jahres 2019  Feldlerche (Alauda arvensis)

Download
Steinbrecher 2019
Steinbrecher_2019_WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB