Tipps und Termine · 25. Februar 2024
Bärbel Höhn stellt ihr neues Buch am 9. März 2024 in Mönchengladbach vor. Sie war die erste Ministerin der Grünen in Nordrhein-Westfalen und in den rot-grünen Landesregierungen der Jahre 1995 bis 2005 zuständig für die Umwelt, den Naturschutz, die Landwirtschaft und den Verbraucherschutz. Mit ihrer authentischen Politik und ihrer zupackenden und direkten Art wurde sie schon damals zu einer der bekanntesten Politikerinnen der Bundesrepublik. Ihr neues Buch „Lasst uns was bewegen!“...

Tipps und Termine · 25. Februar 2024
Alle Termine finden im Igelzentrum auf der Friedrich-Ebert-Str.9 in Korschenbroich statt.
Tipps und Termine · 25. Februar 2024
Vortrag und Dialog zum Vorschlag der EU Kommission zur Neuen Gentechnik mit Jutta Sundermann, Aktion Agrar e.V. am Mittwoch, den 28.02.2024, 19:00 Uhr Ort: Zentralbibliothek Carl Brandts Haus, Blücherstraße 6, 41061 Mönchengladbach Seit einigen Jahren gibt es die sogenannten Neuen Gentechnischen Verfahren wie die Genschere CRISPRCas9. Die Industrie verspricht wahre Wunderwirkungen. Die EU-Kommission hat einen Gesetzesvorschlag vorgestellt zum Umgang mit diesen Nutzpflanzen, die durch Neue...
Petitionen · 23. Februar 2024
Es ist eine große Gefahr für viele bedrohte Bienen- und Vogelarten: Die EU will ihre Pläne für Schutzzonen an Äckern schon wieder verschieben – auf Druck der Agrarindustrie. Nun hängt es an Landwirtschaftsminister Cem Özdemir. Bis nächste Woche muss er entscheiden, ob Deutschland die Rettungsinseln für Artenvielfalt dennoch einführt.
Tipps und Termine · 08. Februar 2024
„Wasser marsch!“: So lautete der Slogan des Kiebitz bei der letzten Wahl zum Vogel des Jahres. Und das nicht ohne Grund. Früher war er sehr häufig bei uns zu sehen und drehte während der Balzzeit Schleifen über seinem Revier und stürzte sich in akrobatischen Flugmanövern gen Boden. Heute hingegen ist er aus vielen Agrarlandschaften verschwunden und wird auf der Roten Liste als stark gefährdet geführt. Entwässerung und der Verlust von Feuchtwiesen machen ihm schwer zu schaffen. Die...
06. Februar 2024
Heute möchten wir einmal zurückblicken, denn vor genau 125 Jahren gründete Lina Hähnle den Bund für Vogelschutz, aus dem der NABU hervorging. Seitdem ist viel geschehen: Wir haben Moore wiedervernässt, bedrohten Arten auf die Beine geholfen, Lebensräume renaturiert und uns in die Politik eingemischt. Das macht uns stolz, aber der größte Dank geht heute an Sie: die Mitglieder, die Unterstützer*innen, die ehrenamtlichen Helfer*innen und die, die sich für die Natur stark machen. Denn...
Aus Stadt und Region · 02. Februar 2024
Im Tiefland sind die meisten Amphibienzäune bereits aufgebaut | Noch helfende Hände gesucht Mindestens 6°C in der Nacht und Regen – dann fällt der Startschuss für die alljährliche Wanderung der Amphibien zu ihren Laichgewässern. Damit Teichmolche, Springfrösche und Erdkröten ihre Laichgewässer wieder möglichst gefahrlos erreichen können, laufen die Vorbereitungen für die große Amphibienwanderung bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren: Zahlreiche Amphibienfreunde und...
Tipps und Termine · 30. Januar 2024
Ohne Demokratie kein Naturschutz. Ohne wehrhafte Gesellschaft keine Demokratie. Was simpel klingt, ist die schmerzhafte Einsicht aus unserer Geschichte. Als Deutschlands größter Natur- und Umweltschutzverband schauen wir nicht weg, wenn extreme Kräfte unseren Rechtsstaat und unsere freiheitliche Grundordnung angreifen. Deshalb ist der NABU dem breiten Bündnis „Hand in Hand” beigetreten, das sich für ein demokratisches Miteinander einsetzt. Diesen Samstag, 3. Februar, rufen wir...
Aus Stadt und Region · 27. Januar 2024
Unter dem Motto „Grün vor der Tür!“ dreht sich alles um die Förderung der biologischen Vielfalt im Siedlungsraum | NRW-Umweltminister Krischer hat Teilnahme zugesagt Düsseldorf – Im Februar ist es so weit - der Naturschutzbund (NABU) NRW lädt nun bereits zum sechsten Mal zum NRW-Naturschutztag ein. Unter dem Motto „Grün vor der Tür!“ wird es um deren vielfältige Formen und die Auseinandersetzung damit gehen, wie die biologische Vielfalt im Wohn- und Arbeitsumfeld als ein...
Aus Stadt und Region · 27. Januar 2024
130.000 Menschen haben bundesweit mitgezählt | In NRW zählten mehr als 21.000 Teilnehmende | Waldvogelarten vermehrt am Futterhäuschen Sattes Plus für die „Stunde der Wintervögel“: Über 130.000 Menschen haben sich in diesem Jahr an Deutschlands größter Citizen-Science-Aktion beteiligt – fast ein Drittel mehr als im Jahr zuvor. Allein in Nordrhein-Westfalen nahmen rund 21.700 Vogelfreund*innen teil. Zum 14. Mal hatten der NABU und sein bayerischer Partner, der LBV (Landesbund für...

Mehr anzeigen